BerichteBerichte 2015

11.11.2015 – Faschingsopening

Heuer starteten wir zum 2ten mal in der Vereinsgeschichte am 11.11. um 11:11 Uhr mit einem “kleinem” Opening in die 5te Jahreszeit.
Bereits um 07:15 Uhr hieß es im Gemeindeamt “antanzen”, den auch Radio Vorarlberg hatte sich angesagt um dem bunten Treiben beizuwohnen.’
Philipp Wüstner legte auch gleich los und interviewte den bald scheidenden Bürgermeister Wolfgang und unseren Obernarren Martin. Schon bei diesem ersten Interview zeigte sich, dass alle in toller Stimmung waren – wurde doch sofort losgealbert. Keine leichte Arbeit, die Moderator Philipp hatte.
Nach und nach trudelten die anderen Rutschbugglar ein um gemeinsam zu frühstücken und die letzten Vorbereitungen zu treffen.
Zuckerle wurden verteilt, die letzten Rutschbugglar wurden geschminkt und das Wichtigste, die Straße vor dem Gemeindeamt wurde kurzerhand für den Verkehr gesperrt, damit die Kinder und Narren gefahrenlos tanzen konnten. Hierbei auch heuer wieder ein herzliches Danke an das Bauhofteam, die mit Rat und Tat zur Seite standen.
Und dann ging es los. Kurz vor 11:11 Uhr startete der Cowntown und es wurde lauthals heruntergezählt und mit einem schallenden “Gwigga, Gwigga – ho” startete die Polonese.

Im Anschluss gab es die ersten Grußworte unseres Obernarren, der dann das Wort an den scheidenden Bürgermeister übergab. Wolfgang meinte, dass er den Verlust des Gemeindeschlüssels umgehen kann, wenn er den Schlüssel den Kindern übergibt, doch weit gefehlt – diese übergaben den Schlüssel sofort an unseren Obernarren. Ätsch – jetzt haben wir das Sagen!!!

Auch heuer bekam der ExBügermeister eine passende Kleidung verpasst – und mit ihm wurde eine der gekommenen Lehrerinnen “zwangsbeglückt”.
Unser Besuch aus Hörbranz, das letztjährige Prinzenpaar, ließ es sich nicht nehmen einige passende Worte zu sagen und setzten der Verkleidung noch einen drauf – so bekam Wolfgang zu seinem Entsetzen noch ein weisses Röckchen verpaßt. Auch hier ein herzliches Dankeschön für euren Besuch – war echt toll, dass ihr bei dem Spaß mitgemacht habt.

Bevor unser Obernarr mit einer Spaßrede die Veranstaltung beendete wurde auch heuer die Fahne der Howilar Rutschbugglar vor dem Gemeindeamt gehisst. Diese wird von nun an, bis Aschermittwoch vor dem Gemeindeamt alle daran erinner, mit Spaß durchs Leben zu gehen.

Bei Krapfen und Limo tanzten die Kinder und Narren noch einige Zeit, ehe diese tolle Verantaltung zu Ende ging.

Abschließend noch ein herzliches Dankeschön an alle, die diese Veranstaltung erst möglich machen. Seien es die Rutschbugglar, die im Vorfeld oder während dem Opening mitwirken oder die Gemeinde Hohenweiler, die auch heuer die Krapfen für die Kinder und den Leberkäse zu Mittag sponserten.

Gwigga, Gwigga – ho!!!

« 1 von 5 »

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

5 × 4 =

ähnliche Artikel

Überprüfen Sie auch

Close
Back to top button
Close
Close